Ranking einer Website bei google

SEO ist die Abkürzung für „Search Engine Optimization“, also für Suchmaschinenoptimierung. Man bezeichnet damit alle Maßnahmen, die dazu führen, dass die eigene Website in den organischen Suchergebnissen in Google™, Bing™ & Co. möglichst hoch im Ranking liegt und so häufiger von Usern angeklickt wird.
Bei der Suchmaschinenoptimierung wird die Seite so aufgebaut, dass eine Suchmaschine sie optimal analysieren kann. Die Optimierungsmöglichkeiten unterscheiden sich dabei grob in Onpage- und Offpagemaßnahmen, Keyword- und Content-Analyse, Titel- und Snippet-Optimierung, professionelles Verlinken (Linkbuilding) sowie die Anpassung an mobile Endgeräte.

Wir erklären kurz und kompakt, welche Faktoren für Ihre Suchmaschinen-Platzierung und Ihre Online-Relevanz und somit Ihren unternehmerischen Erfolg als Existenzgründer oder Startup verantwortlich sind und wie sie diese positiv beeinflussen können.

Die Bedeutung von Suchmaschinenoptimierung an einem konkreten Beispiel

Jeder Internetnutzer, der eine Suchmaschine nutzt – wie etwa Google™ – sucht nach einem Unternehmen, einer Dienstleistung, einem Produkt, einer Person oder nach Tipps zu seinem Hobby.
Ein Beispiel aus der Praxis: Sie betreiben einen Partyservice in Dortmund. Wenn ein User in die Suchmaschine „Partyservice Dortmund“ eingibt, wird er den obersten Einträgen die meiste Aufmerksamkeit schenken und höchstwahrscheinlich mit einem der ersten Anbieter Kontakt aufnehmen. Genau das sollte Ihr Ziel sein, in den Aufmerksamkeitsfokus des Nutzers zu gelangen.
Jeder Inhaber einer Firmenwebsite möchte, um seinen Absatz und seine Bekanntheit zu steigern, möglichst präsent bei den Suchergebnissen auftauchen, ab besten auf Seite eins. Erfahrungsgemäß nimmt die Klickrate bzw. der Klickreiz mit jeder Seite weiter ab. Daher sollte man alle Möglichkeiten ausschöpfen, um als Unternehmer mit seiner Homepage möglichst hoch und positiv im Suchmaschinen-Ranking gelistet zu sein.
Man weiß allerdings inzwischen, dass nicht nur eine gute Suchmaschinen-Platzierung zu einer hohen Klickrate führt. Den Snippets, also den Infos, die in der Suchmaschine unter Ihrem Eintrag erscheinen, kommt eine immer größere Bedeutung zu. Nicht zu vergessen ist auch der Informationsgehalt der Seite, der darüber entscheidet, wie lange sich ein Nutzer auf Ihrer Seite aufhält, ob er noch einmal oder sogar mehrmals wiederkommt und ob er Kontakt zu Ihnen aufnimmt. Lange Ladezeiten können ebenfalls das Ranking negativ beeinflussen, hinzukommen viele weitere, z. T. sehr technische, Komponenten, die stimmen müssen.
Es geht also darum, die richtige Mischung zu finden und eine Seite zu kreieren, die möglichst informativ, einladend, gut zu finden ist und dabei noch einen Mehrwert hat, sodass ein User wiederkommt und im besten Fall mit Ihnen interagiert.

Die richtige Dosierung von Keywords – auf die Relevanz kommt es an

Eine Suchmaschine durchsucht Ihre Website unter anderem nach inhaltlichen Schlüsselwörtern, den sogenannten Keywords. Sucht beispielsweise ein Nutzer nach dem Begriff „Hotel Spanien Küste“, dann scannt die Suchmaschine jede Homepage auf diese Begriffe hin ab.
Früher galt dabei das Motto: Viel hilft viel. Umso häufiger die Worte Hotel, Spanien und Küste auf einer Seite auftauchten, desto höher wurde die Website in der Suchmaschine gelistet. Die Relevanz einer Homepage lebte von Wiederholungen und künstlich arrangierten Inhalten, die nur auf Suchmaschinenoptimierung ausgerichtet waren.
Doch schon nach kurzer Zeit quittierten die User diese Art von Keyword-Aneinanderreihung als wenig informativ und schlecht zu lesen. Zudem ist die Suche der Internetnutzer immer detaillierter geworden. Ganze Wortketten wie „familienfreundliches Hotel an der spanischen Küste“, um bei oben genanntem Suchbeispiel zu bleiben, sind immer mehr in das Suchmaschinen-Ranking aufgenommen worden. Es geht mehr und mehr darum, den Nutzer noch genauer dort abzuholen, wo er seine Suche startet und ihm so viele Antworten zu geben, wie er Fragen hat.

Setzen Sie Keywords gezielt ein und vermeiden Sie unnötige Wiederholungen

Darüber hinaus gilt heutzutage für eine gute SEO, dass sie ausgewogen sein muss. Besonders in der Unterbringung von Keywords. Der Leser soll sich gut informiert fühlen, er soll das finden, was er sucht und so viel Zeit wie möglich auf Ihrer Website verbringen. Das alles soll schlussendlich zu einer Handlung führen, z. B. einer Kontaktaufnahme oder Bestellung. Die Relevanz einer Website orientiert sich immer mehr am Kundennutzen, an der Kundenfreundlichkeit und an einem vielseitigen Informationsangebot.
Auf Keywords verzichten darf man natürlich nicht. Aber man sollte auch nicht krampfhaft versuchen, wichtige Schlagworte in seinen Texten unter zu bringen. Fragen Sie einen Profi um Rat, wenn Sie sich unsicher sind. Suchen Sie nach Alternativen und Synonymen, werden Sie kreativ und versetzen Sie sich in Ihre Leser.
Überzeugen Sie durch spannende, abwechslungsreiche passende Inhalte, dann werden wichtige Keywords automatisch in Ihre Texte einfließen. Bei manchen Themen lassen sich Wiederholungen nicht vermeiden. Bei diesem Text über Suchmaschinenoptimierung etwa gibt es wenige Alternativbegriffe, die man synonym verwenden kann. Versuchen Sie trotzdem, Ihre Websitebesucher mit interessanten Inhalten und Vielseitigkeit zu begeistern.
Tipp: Denken Sie wie Ihre Zielgruppe. Fragen Sie sich selbst, was Sie als User interessiert, wie und wonach Sie suchen, wenn Sie eine Suchmaschine nutzen. Genauso geht es auch vielen anderen Internetnutzern. Notieren Sie Ihre Erkenntnisse und nutzen Sie sie für Ihre eigene Website.

Was sind Snippets und warum sind sie für meinen unternehmerischen Erfolg wichtig?

Als Snippets (engl. Schnipsel) bezeichnet man die Inhalte bzw. Texte, die einem suchenden User unterhalb Ihres Suchmaschinen-Eintrags angezeigt werden. Geben Sie einfach mal den Suchbegriff „1a-STARTUP“ in Google™ ein. Angezeigt wird Ihnen oben die Unterseite „Home“ unserer Unternehmenswebsite.
In dem Text darunter finden Sie alle wichtigen Angaben und Informationen zu unserer Unternehmensberatung. Also genau das, was ein Internetnutzer als erstes wissen möchte. Diesen Text nennt man Snippet und es gelten für die Inhalte konkrete Regeln, etwa bezüglich der Länge.
Um zu kontrollieren, ob ein Snippet zu lang ist, gibt es hilfreiche Online-Tools wie z.B. den SERP Snippet Generator von SISTRIX™ https://www.sistrix.de/serp-snippet-generator/ oder ähnliche Programme, die Sie im Internet finden können. Dort können Sie online ganz einfach die URL Ihrer (Unter-)Seite eingeben und prüfen, ob Ihr Snippet die richtige Länge hat.
Wichtig: Inhalte von Snippets werden, ebenso wie z. B. Überschriften in Texten, von den Suchmaschinen anders bewertet als der übrige Text. Es gilt also, diesem Teil der Websitegestaltung besonderes Augenmerk zukommen zu lassen.

Wie kann ich den Erfolg meiner SEO-Maßnahmen überprüfen?

Es gibt viele Angebote, mit deren Hilfe man prüfen kann, wie viel Prozent der möglichen SEO-Optimierungen man bereits erreicht hat. Google Analytics™ beispielsweise biete umfangreiche Statistiken, anhand derer man seinen SEO-Erfolg messen kann.
Ein messbarer Indikator ist die Absprungrate, die einem zeigt, an welcher Stelle der Website die User eine Seite verlassen, also abspringen. Das kann ein Zeichen dafür sein, dass diese Seite für den Nutzer nicht interessant genug ist oder einfach unschön zu lesen.
Ebenfalls messbar ist die Verweildauer Ihrer Nutzer, also wie lange Ihre Besucher auf welcher Seite bleiben. Das ist interessant, um weitere Verbesserungen auf den nicht so lang besuchten Pages vorzunehmen.
Es gibt viele weitere Programme, die Ihnen dabei helfen, Erfolge sichtbar zu machen und Optimierungschancen zu erkennen. Viele Suchmaschinen-Algorithmen ändern sich schnell, daher muss man immer „am Ball“ bleiben und darf sich nicht auf vermeintlichen Erfolgen ausruhen. Mit der Zeit zu gehen, Trends für sich zu nutzen und zeitgemäß im Web präsent zu sein ist ein Prozess, der einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Eine „Abkürzung“ können Werbeanzeigen sein, um seinen Eintrag hervorzuheben. Auch hier gibt es viele Hilfsmittel, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.
Als Unternehmer kann man nie alles gleich gut können, man muss seine Kompetenzen ökonomisch sinnvoll einsetzen und Prioritäten setzen. Zwar ist SEO kein Hexenwerk, es erfordert jedoch einiges an Wissen, Weiterbildung und vor allem Zeit. Für einen Firmenchef, der mit Suchmaschinen-optimierung noch nie etwas zu tun hatte, ist es ratsam, einen Experten hinzu zu ziehen. Zumindest so lange, bis Sie sich selbst in das Thema eingearbeitet haben.

1a-STARTUP berät Sie bei der Wahl der passenden SEO-Experten

Zu einer suchmaschinenoptimierten Website gehören viele verschiedene Komponenten. Text, Layout, Programmierung, Hosting – das sind nur einige Teilbereiche, die es zu bedenken gilt. Wir vermitteln auf Wunsch gerne den Kontakt zu einem Texter oder Mediengestalter aus unserem Netzwerk, der Sie gerne zu den Themen Website-Ranking, SEO, suchmaschinenoptimierte Inhalte für mobile Geräte u. v. a. m. berät. Sprechen Sie uns einfach an

Lesetipp: In unserer nächsten Ausgabe unseres Newsblogs geht es – passenderweise – um das Thema „Netzwerken“, ein absolutes Lieblingsthema von 1a-STARTUP-Gründerin Dagmar Schulz. Lassen Sie sich überraschen, wie viele Vorteile gute Kontakte bringen und wie Sie am besten mit Ihrem eigenen Netzwerk beginnen. Mit unserem Newsletter kein Gründer-Thema mehr verpassen!

 

Erfahrungen & Bewertungen zu 1a-STARTUP Unternehmensberatung für Existenzgründung, Fördermittel und Marketing