BAFA Förderprogramm

BAFA Corona Beratungsförderung gestoppt!

Das BAFA hat - offensichtlich ganz unerwartet - für das Fördermodul für Corona-betroffene Unternehmen mehr Anträge erhalten als an Haushaltsmitteln zur Verfügung gestellt werden konnte. 

Der nachfolgende Text ist die Original BAFA Stellungnahme (Quelle):

Die Corona-Krise stellt Deutschland vor beispiellose Herausforderungen. Die Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows wurde deshalb um ein Modul zur schnellen und unbürokratischen Förderung der Unternehmensberatung für Corona-betroffene Unternehmen und Freiberufler erweitert. Die Nachfrage nach dieser Förderung hat alle Erwartungen weit übertroffen. Mehrere zehntausend Unternehmen haben Anträge gestellt. Zahlreichen KMU kann dadurch geholfen werden, individuelle Wege aus der Krise zu finden.
Aufgrund der großen Nachfrage sind die für dieses spezielle Fördermodul vorgesehenen Mittel bereits ausgeschöpft, es können auch keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden. Die Förderung aus dem Corona-Sondermodul wurde deshalb vorzeitig eingestellt. Daher können Unternehmen leider keine Inaussichtstellung bzw. Bewilligung eines Antrags in diesem Fördermodul mehr erhalten.
Die anderen Module zur Förderung unternehmerischen Know-hows ermöglichen weiterhin geförderte Beratungen zu günstigen Konditionen.

Wenn Sie bereits einen Antrag gestellt haben, erhalten Sie vermutlich in den nächsten Wochen eine offizielle Absage der BAFA. Diejenigen, die mit 1a-STARTUP einen Antrag gestellt haben kontaktieren wir in den nächsten Tagen.

Was Sie jetzt tun können

Unabhängig von der nun eingestellten Corona Förderung können die regulären Förderprogramme in Anspruch genommen werden.
Bundesweit ist dies die 50 % BAFA Förderung für Bestandsunternehmen sowie die 90% Förderung für Unternehmen in Schwierigkeiten (vor Corona). 

Darüber hinaus hat jedes Bundesland seine eigenen zusätzlichen Beratungsförderprogramme. In NRW sind wir für weitere Programm mit einer 50% Förderung akkreditiert. 

Was wir hoffen

Der Unmut über diese Entscheidung ist kaum in Worte auszudrücken. Wieder werden die Einzelunternehmer und der Mittelstand benachteiligt. Wir hoffen und setzen uns über unseren Verband ein, dass hier eine andere Lösung gefunden wird.

Wir haben in den letzten zwei Monaten alles gegeben. Viele, viele, viele Gespräche geführt, motiviert und beruhigt. Und nun diese einfache BAFA Meldung. 

Gerade jetzt umso passender das Zitat das wir heute von Oscar Wilde gepostet haben: Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Nutzen Sie unseren Newsletter um auf dem Laufenden zu bleiben: bestellen.

 

Verwandte Artikel