Content Marketing Tipps, Trends 2021, Marketing-Mix, erfolgreiches Marketing

Diese Content Marketing Trends werden 2021 wichtig

Die richtige Marketing-Strategie ist für den Erfolg eines Unternehmens unerlässlich. Worauf sollten man achten? Was ist aktuell „in“? Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie mit der richtigen Ansprache Ihre Zielgruppe erreichen.

„Das Wort ‚Krise‘ setzt sich im Chinesischen aus zwei Schriftzeichen zusammen. Das eine bedeutet ‚Gefahr‘, das andere ‚Gelegenheit‘“
(John Fitzgerald Kennedy). 

Das Jahr 2020 hat vor allem Unternehmen, ganz besonders klein- und mittelständische sowie Soloselbstständige, hart getroffen. Corona hat alles auf den Kopf gestellt und uns vor nie zuvor dagewesene Herausforderungen gestellt. Viele Unternehmen mussten Personal kürzen, Umsatzeinbußen kompensieren oder sogar ganz schließen. Einige Betriebe aber haben die Krise sehr gut gemeistert und gehen dank neuer Impulse und Ideen gestärkt aus der Pandemie. 

Besonders wichtig in der kontaktarmen Zeit ist alles, was online möglich ist. Videocalls und –meetings, Onlineshop, Website, E-Mailmarketing, Social Media, Online-PR, Krisenkommunikation, Information, Podcasts, Unterhaltung u. v. m. – nur wer online eine gute Strategie hat, konnte seine Zielgruppen in dieser besonderen Zeit erreichen und halten.
Wir stellen Ihnen die wichtigsten Content Marketing Trends des kommenden Jahres vor, damit Sie – falls noch nicht geschehen – diesen spannenden Aspekt Ihres Marketing vielleicht genau jetzt angehen.

Content – nicht nur wichtig für die Suchmaschinen

Content umfasst im Grunde alle Inhalte, die im Internet zu finden sind. Dazu gehört Textcontent ebenso wie Bilder, Videos oder andere Formate, die Sichtbarkeit schaffen und für eine bestimmte Zielgruppe produziert werden.
Ziel von Content Marketing ist, stark verkürzt erklärt, durch speziell aufbereitete Inhalte potentielle Kunden anzusprechen und zu einer Handlung (Kauf, Klick, Kontakt etc.) zu bewegen. In Zeiten von Social Media, SEO und E-Mail-Marketing gehört eine gute Content Marketing Strategie unbedingt in Ihren Marketing-Mix.
Oft wird Content synonym zu Text verwendet, doch das wäre zu kurz gedacht und reicht heutzutage nicht mehr aus, um von Google & Co. sowie von Kunden wahrgenommen zu werden. Im Vergleich zu früher zählt heute nicht mehr die Quantität, sondern Qualität und maßgeschneiderte Multi-Konzepte. Die Aneinanderreihung von Keywords ist passé, da sind die Algorithmen inzwischen viel weiter. Nur das, was den User wirklich interessiert, steht im Ranking der Suchmaschinen ganz oben und wird schnell gefunden.
Neben diesen eher allgemeinen Entwicklungen der letzten Jahre gibt es jedes Jahr spezielle Trends, die für Klicks, Reichweite und letztendlich Umsatz sorgen. Trends, an denen man nicht vorbeikommt, wenn man oben mitmischen möchte.

Diese Content Marketing Trends sollten Sie 2021 auf dem Schirm haben

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, sind Multiplikatoren wie Blogger, Influenzer und Journalisten sehr wertvoll. Sie bringen Ihre Botschaft zum Konsumenten und erreichen Ihre Zielgruppe auf ganz direktem Weg. Neben Ihrer eigenen Reichweite sollte also Ihr Ziel sein, Ihre Inhalte so aufzubereiten, dass sie häufig und gerne geteilt und auf anderen Seiten verlinkt werden.

Backlinks generieren

Wenn die eigene Firmenwebsite oder Social Media Beiträge auf anderen Websites erwähnt oder verlinkt werden, spricht man von Backlinkbuilding. Auch Empfehlungen gehören zur Kategorie Backlink. Je mehr dieser Rückverweise Ihr Unternehmen aufbaut, desto relevanter werden Sie von den Suchmaschinen eingestuft. Dieser Aspekt wird in der SEO (Suchmaschinenoptimierung) auch im neuen Jahr immer wichtiger.
Nicht nur für die Suchmaschinen, auch für Nutzer sind Backlinks ein Indikator für relevante Inhalte. Auch hier gilt aber: Die Quantität spielt nicht mehr die größte Rolle, sondern auch Faktoren wie Themenrelevanz sowie der Zusammenhang, in dem ein Link platziert wird. Technisch sind die Suchmaschinen inzwischen in der Lage, automatisch erstellte Links von organisch entstandenen zu unterscheiden. Es gehören also neben einem vielseitigen Netzwerk vor allem Kreativität und ein Gespür für Bedürfnisse und Zeitgeist zu einem erfolgreichen Content Marketing.

Weitere Marketing Trends 2021

Wer auf Facebook, Twitter etc. viral gehen möchte, d. h. wer große Reichweite erzielen möchte, muss sich in Bezug auf seine Kommunikationsstrategie etwas einfallen lassen. Besonders erfolgreich sind Kampagnen, die durch Selbstironie oder einzigartige Aktionen überzeugen. Auch außergewöhnliche Grafiken und schlagfertige Kommentare auf Beiträge erreichen eine Vielzahl von Nutzern innerhalb kurzer Zeit. Wer hier nicht lernt, positiv aufzufallen und zu erkennen, was gerade angesagt ist, verzichtet auf einen wahren Erfolgs-Booster. Schneller und günstiger kann man seine Kunden nicht erreichen, als durch eine gezielte Social Media Content Marketing Strategie.

Ganz wichtig auch: kanalspezifische Audio- und Videoformate

Content Marketing ist keine Werbung, sondern soll Vertrauen schaffen, Bekanntheit generieren, die Probleme der Zielgruppe lösen, Communities schaffen und Informationen bereitstellen. Mit sogenannten Content Hubs, einer Art Zusammenstellung von Inhalten zu bestimmten Themen in Form von Blogs, auf Portalen und in Magazinen, liefert man der Zielgruppe spezifische Inhalte an einem Ort. Oft ist der Textcontent mit Videos, Gifs und Grafiken sowie Audiodateien angereichert.
Bild und Ton hat immer schon mehr aussagen können als Worte allein und genau das sollten Sie in 2021 besonders bei Ihrer Marketingplanung berücksichtigen. Auch hat Corona, u. a. durch die Möglichkeit von Videocalls, zu einer größeren Akzeptanz von Audio und Video geführt. Besonders wichtig ist es, den richtigen Inhalt für den jeweiligen Kanal zu erstellen. TikTok-Nutzer erwarten anderen Content als Instagram-User. Informieren Sie sich vorab, was wo angesagt ist, welche technischen Aspekte vorausgesetzt werden und schauen Sie sich dabei auch ruhig mal an, was andere Unternehmen machen. Abkupfern ist tabu, sich für eigene Ideen inspirieren lassen aber völlig in Ordnung.

Aufbau einer Community

Für viele Unternehmen wird es in den kommenden Jahren darum gehen, eine Nische für das eigene Produkt zu finden. Immer mehr Unternehmen kommen hinzu, kaum eine Idee ist mehr wirklich neu und auch die internationale Konkurrenz schläft nicht. Wer erfolgreich eine Nische besetzen möchte, braucht eine starke Community. Die Mitglieder der Community sind enorm wichtig für Ihr Unternehmen. Gegenseitiges Empfehlen, glaubwürdige Bewertungen und ein dauerhaftes, persönliches Interesse an Ihrem Angebot sind in Gold kaum aufzuwiegen. 

Um die Bedeutung der Community zu verdeutlichen: Jedes Mitglied gehört zu Ihrer Kernzielgruppe, beschäftigt sich in seiner Freizeit freiwillig mit Ihrer Marke und transportiert Ihre Botschaft authentisch weiter. So eine starke Imagebildung und Kundenbindung können Sie nicht mit Geld kaufen. Sie können es sich nur durch Kreativität und Service, Mehrwert und Fleiß verdienen.
Versorgen Sie Ihre Community auf allen Kanälen mit gut gemachten, professionellen YouTube-Videos, Interviews, sinnvollen Ratgebern und Magazin-Beiträgen, Podcasts, Live-Videos, witzigen oder nützlichen Tools, Freebies und Erfolgsstories. Seien Sie in relevanten Facebook-Gruppen aktiv oder gründen Sie eigene Gruppen zu Themen rund um Ihr Angebot. Je mehr qualitativ hochwertigen, interessanten und kreativen Content Sie zur Verfügung stellen, desto mehr wird Ihr Inhalt geteilt werden und Reichweite erzielen. Zudem stärken Sie das Vertrauen in Ihre Marke und können aktiv Ihr positives Image mitgestalten.

Keine Angst vor Daten

In 2021 gehen Kreativität und Datenanalyse Hand in Hand. Das eine funktioniert nicht ohne das andere und darum ist es am besten, sich direkt mit dem Thema Daten zu beschäftigen. So kompliziert ist das übrigens gar nicht. Wichtig ist u. s. der KPI, der Key Performance Indicator. Der KPI liefert Daten darüber, wie effektiv z. B. eine Online-Marketingkampagne war. Oder wie sich Besucher Ihrer Website verhalten haben. Wurden Leads generiert oder war der Besucher nach kurzer Zeit wieder weg? Welche Leistung hat was erreicht – so könnte man es ganz kurz zusammenfassen. Mithilfe des KPI kann man messen, ob Aktivitäten ihr Ziel erreicht haben, was erfolgreich lief und was nicht so.
Nach dem Motto: Wer weiß, was wirkt, kann das Richtige immer wieder tun.

Mögliche relevante Kennzahlen für Ihr Unternehmen:
• Wie viele Ihrer Website-Besucher haben einen internen Link angeklickt?
• Wie viele Besucher haben eine Kontaktanfrage geschickt?
• Verweildauer auf Ihrer Website
• Wie viele Leser haben Ihre Blogartikel?
• Wie oft wurde ein Video geteilt?

Ihre ganz individuellen Kennzahlen können Ihnen eine enorme Hilfe sein. Installieren Sie regelmäßige Zeiten, in denen Sie und ggf. Ihr Team sich mit dem KPI beschäftigen. Sammeln Sie Ideen, wo Sie noch etwas optimieren können und vor allem: Haben Sie Spaß dabei! Seien Sie authentisch und versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe. Je näher Sie dran sind, desto genauer können Sie Ihr Content Marketing Konzept kalibrieren.

Digitale PR

Wie sieht es denn mit Ihrer Online-PR aus? Kommunikation ist im digitalen Zeitalter ebenso wichtig wie die gute alte Analog-PR. Public Relations, also die Beziehung zur Öffentlichkeit, findet in zunehmendem Maß online statt. Darauf sollte man als Unternehmer seit Corona spätestens vorbereitet sein. Kommunikation ist so wichtig wie nie und wer hier das 1 x 1 beherrscht, ist der Konkurrenz Meilen voraus.

Sie benötigen Unterstützung beim Marketing?

Wenn das alles für Sie relatives Neuland ist, Sie aber dennoch die Wichtigkeit erkannt haben, wenden Sie sich gerne an 1a-STARTUP. Neben viel eigenem Wissen in Sachen Marketing verfügt Dagmar Schulz über ein großes Netzwerk von Profis aller Branchen. Marketing- und PR-Experten gehören ebenso dazu wie erfahrene Texter, Webexperten und Suchmaschinenprofis.
Zum Erfolg einer Content Marketing Strategie gehört neben einer professionellen Produktion viel Kreativität und vor allem Kontinuität. Wenn man es macht, sollte es optimal gemacht werden und regelmäßig. Holen Sie sich daher lieber einmal mehr Rat oder Unterstützung, als baren Umsatz liegen zu lassen.

 

 

Verwandte Artikel