Wie wichtig ist Netzwerken als Startup

Image

Der Begriff "Netzwerk" bezeichnet ein Beziehungsgeflecht, in dem eine Menge von Akteuren untereinander durch Beziehungen verbunden sind.
Das klingt zunächst sehr statisch, ist aber in der Praxis ein recht lebendiger und persönlicher Part den Sie nicht unterschätzen sollten.
Die optimale Vernetzung mit Ihrem Umfeld ist von großer Bedeutung, um langfristig Ihren Erfolg und Ihre Existenz auf ein stabiles Fundament zu stellen.
Das gilt eigentlich auch in fast jeder Lebenssituation. Denken Sie nur an die Nachbarschaftliche Unterstützung in Ihrer Umgebung die auch nur durch Vernetzung "funktioniert".

Wenn Sie sich selbstständig machen, ist einer der größten Erfolgsfaktoren das Netzwerken zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, mit den richtigen Menschen.

Verbindungen schaden nur dem, der keine hat (Volksmund).

Lernen Sie kennen, wie Netzwerkarbeit und sog. Netzwerkmarketing effektiv "funktioniert" und mit einfachen Mitteln umzusetzen ist und wie Sie davon profitieren können.
Netzwerken bedeutet auch "geben und nehmen".
Das Netzwerken ist kein „Verkaufskanal“ – das wird langfristig nicht funktionieren. Wer Kontakte nur einseitig „abgreift“ und eigene nicht weitergibt, der wird auf Dauer damit eher nicht erfolgreich sein und mehr dem eigenen Ruf schaden als nützen.

Wir zeigen Ihnen, welche Netzwerke und Verbindungen für Sie interessant sind und wie Sie sich auf neuem Terrain sicher bewegen. Dagmar Schulz, Inhaberin von 1a-STARTUP und Gründerin des Unternehmerinnen Netzwerkes "Frauenbande",  ist selber mit Leidenschaft aktive Netzwerkerin und verbindet gerne Menschen miteinander. Das Netzwerken ist in Ihrer DNA ein natürlicher Bestandteil.

In unserem 1a-Guide haben wir einige Tipps zum Netzwerken zusammen gestellt.

Unternehmen, die sich beraten lassen, können Ihren Erfolg verbessern. Dies hat auch die Politik erkannt und bietet daher verschiedene staatliche Förderprogramme für Unternehmensberatungen an, die nicht rückzahlbar sind.