Unternehmensberatung für Gründerinnen

Expertenforum des BMWi

Dagmar Schulz, Inhaberin des Düsseldorfer Unternehmens 1a-STARTUP, unterstützt ab sofort das Expertenforum für Existenzgründungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Was gehört zu den Gründungsvorbereitungen? Was sollte in einem Businessplan stehen? Was ist bei Fördermitteln zu beachten? Wie beantrage ich eine Finanzierung? Was hilft bei den Gründungsvorbereitung?

Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des Portals vom Bundesministerium zum Thema Existenzgründung beantwortet.

Hier geht es direkt zum Portal: www.existenzgründer.de

Erfolgreiche Startups aus Düsseldorf

Existenzgründungen aus Düsseldorf

In dieser Woche hat eine umstrittene Serie im TV gestartet, um das Thema Existenzgründung in Deutschland voran zu treiben und sichtbar zu machen: Die Höhle der Löwen.
Wir haben uns die erste Ausstrahlung angeschaut und sind skeptisch, ob das der richtige Weg ist, Gründungsinteressierte zum eigenen Start zu bewegen.
Mut machen für den Schritt in die eigene Selbstständigkeit sieht nach unserer Ansicht anders aus.

Wir möchten mit unserer aktuellen Kampagne in Düsseldorf anhand von erfolgreichen Vorbildern "Existenzgründung" zum Anfassen zeigen.

Folgende Startups, die wir begleitet haben, sind auf dem Plakat:
Gabriele Tischler, Inhaberin "Die Pfotenbar"
Thomas Laux, Inhaber "Hausboote Lahn"
Christian Lemke-Schröder, Inhaber "Sinnzeit-Yoga"
Ulrike Thiele, Inhaberin "Treffpunkt Leichter Lernen"

Düsseldorfer Unternehmerinnepreis 2014

2. Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis

Wir gratulieren den Preisträgerinnen 2014!
Mechthild Tembusch-Droste mit Ihrem Unternehmen Tembusch Verlag www.tembusch-verlag.com, Fatiha Essinnou mit Ihrem Unternehmen ESS Metall Halbzeug www.ess-metallhalbzeug.de
Yvette Kuth mit der Bonbonmanufaktur Snoepjes www.snoepjes.de, Sandy Krämer mit Ihrem Unternehmen REWE Filiale S. Krämer OHG.

Das EVENT & FAIR Hotel Tulip Inn, Geschäftsführerin Nicola Stratmann, war am 26. Juni 2014 Abend Gastgeber der feierlichen Preisverleihung des Düsseldorfer Unternehmerinnenpreises 2014.
Bereits zum zweiten Mal suchte das Unternehmerinnen Netzwerk „ Frauenbande“ Düsseldorfer Unternehmerinnen, die durch innovative Geschäftsideen auf sich aufmerksam machen und den Mut hatten, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.
Mechthild Tembusch-Droste wurde mit ihrer Idee von digitalen Kinderbüchern mit Animationen und Lerneffekt als Gewinnerin ausgezeichnet und freut sich nun über Preise im Wert von 1.500 Euro und einer Jahresmitgliedschaft bei der „Frauenbande“. Nach einer bewegenden Laudatio, geführt von Josef Hinkel, nahm die Preisträgerin voller Stolz und mit großer Überraschung in Empfang.

Die hochkarätige Jury entschied sich für zwei Zweitplatzierte, darunter Fatiha Essinou mit ihrem Unternehmen ESS Metall-Halbzeug. In der Metallbranche meistert sie die zusätzliche Herausforderung sich als Frau in einer Männerdomäne durchzusetzen. Ebenfalls Zweitplatzierte wurde Yvette Kuth mit ihrem Süßigkeiten-Geschäft „Snoepjes“ in Düsseldorf Flingern, in dem ganz individuelle Bonbons angefertigt werden können.

34 hochklassige Bewerbungen machten es der Jury in diesem Jahr besonders schwer eine Entscheidung zu treffen. So wurden nicht nur drei Preisträgerinnen geehrt, sondern ein zusätzlicher Sonderpreis für „Unternehmerischen Mut“ vergeben. Sandy Krämer ist bereits seit ihrem 26. Lebensjahr Leiterin ihrer eigenen REWE Filiale REWE S.KRÄMER OHG und mittlerweile für 28 Mitarbeiter verantwortlich. Zudem war sie in Düsseldorf Vorreiterin für Öffnungszeiten bis 24 Uhr.

Neben der feierlichen Preisübergabe und motivierenden Reden, amüsierten sich die Gäste, darunter auch der frisch gewählte Oberbürgermeister Thomas Geisel mit seiner Ehefrau, zur begleitenden Musik
der Clara Schumann Musikschule. Durch den Abend führte wieder sehr charmant Claudia Monreal, die mit freundlicher Unterstützung von Cinque ausgestattet wurde. Mit Blick auf das Innere der Esprit Arena, genossen alle Anwesenden angenehme Gespräche und ein kulinarisches Buffet. Auch die Initiatorin des Unternehmerinnenpreises, Dagmar Schulz, zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung: „Wir haben diesen Preis ins Leben gerufen, um Unternehmerinnen Mut zu bereiten sich sichtbar zu machen. Über diese positive Resonanz freuen wir uns sehr.“

Düsseldorfer Unternehmerschaft

Unternehmerschaft Düsseldorf - 5. Lesefest

5. Lesefest der Düsseldorfer Unternehmschaft zur Förderung des Lesens in Schulen. Von Anfang an ist Dagmar Schulz von 1a-STARTUP Unternehmensberatung dabei - wurde heute in Klasse 1. und 2. der Str. Rochus Grundschule in Pempelfort vorgelesen.

Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis 2013

Olga Budrich ist die Düsseldorfer Unternehmerin 2013

Am 20. März 2013 war es so weit: Das Unternehmerinnen-Netzwerk „Frauenbande“, Initiatorin Dagmar Schulz 1a-STARTUP, hat im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung in der Kerkhoff Lounge den ersten Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis verliehen.

Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft – unter ihnen die Erste Bürgermeisterin Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Bürgermeisterin Gudrun Hock sowie Dr. Udo Brockmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf, und Axel Pollheim, Veranstalter von „Düsseldorf IN“ – konnten drei würdige Finalistinnen beglückwünschen.

Die Jury hatte im Rahmen einer spannenden Sitzung am 28. Februar 2013 ihre Entscheidung getroffen und sich für Olga Budrich als Düsseldorfer Unternehmerin 2013 entschieden. „Wir waren von der Vielzahl und Vielfalt der 31 eingegangenen Bewerbungen überrascht. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Letztlich waren das kreative Konzept von Olga Budrich (5. von rechts), ihr außergewöhnlicher Lebenslauf und ihr Mut, ein Unternehmen mit 20 Beschäftigten zu führen, ausschlaggebend“, begründet Josef Hinkel in seiner Laudatio auf die Preisträgerin das einstimmige Votum der Jury.

Geboren 1971, wuchs Olga Budrich in den Karpaten auf. Als ausgebildete Krankenschwester sammelte sie in der Ukraine einige Jahre Erfahrung in diesem Beruf. Später wurde sie Mutter von drei Kindern und leitete ein Feinkostgeschäft mit einer Beauty-Abteilung. Dort konnte sie ihr Wissen über Kräuter und Heilpflanzen, das die Großmutter – eine Heilpraktikerin – ihr vermittelt hatte, anwenden. Im Anschluss an ihren Umzug nach Deutschland arbeitete sie zunächst im erlernten Beruf, um dann ihr Hobby, die Produktion und den Vertrieb besonderer Seifen und Pflegeöle, zum Beruf zu machen: 2009 gründete Olga Budrich das Unternehmen BO Cosmetic und das Label „Badefee“. Mit anfangs nur zwei Mitarbeitern entwickelte sie zahlreiche neue Produkte rund um die Badekultur und brachte diese 2010 erst auf den deutschen und schon 2011 auf den europäischen Markt. Inzwischen beschäftigt BO Cosmetic 21 Beschäftigte und liefert seine exklusiven Pflegeprodukte in 15 Länder weltweit – Tendenz steigend.

„Der Abstand zwischen den drei Nominierten war wirklich hauchdünn. Auch die Bewerbungen von Hotelbesitzerin Petra Tacke (6. von rechts) und Klangsalon-Inhaberin Sabine Charlotte Lange (4. von rechts) haben uns begeistert“, sagt Frank J. Schnitzler. In ihrem MAX Hotel garni gibt Petra Tacke ihren Gästen ein Gefühl von Heimat: Mit viel Liebe zum Detail und einer großen Portion Mut hat die 29-Jährige eine private Atmosphäre mit individuellem Charme geschaffen. Sabine Charlotte Lange ist davon überzeugt, dass in jedem Menschen ein Musiker steckt. Sie unterstützt ihre Kunden dabei, sich einen Traum zu erfüllen. Das kann beispielsweise der Wunsch sein, das eigene Lieblingsstück irgendwann selbst auf dem Klavier zu spielen.

Der kurzweilige Abend wurde sehr charmant von Claudia Monreal moderiert. In ihrer Paraderolle als Queen Elizabeth brachte Hildegard Dahmen das Publikum zum Lachen. Mit swingenden Klängen – mal klassisch, mal modern interpretiert – sorgte die Düsseldorfer Band „SuperJazz“ für gute Unterhaltung.

Das Unternehmerinnen-Netzwerk „Frauenbande“ freut sich über die positive Resonanz von Bewerberinnen, Jury und Gästen und plant bereits eine Neuauflage des Düsseldorfer Unternehmerinnenpreises im nächsten Jahr.
Tatkräftig unterstützt wurde Dagmar Schulz für die Planung der gesamten Veranstaltung von Beate Werthschulte (PR und mehr, 3 .von rechts), und Doreen Köstler (federworx, 2. von links) sowie aller Mitglieder der Frauenbande.

Der Zuspruch im Vorfeld, die Jury, die von der Idee begeistert war, die Bereitschaft das Dirk Elbers als unser Oberbürgermeister sich als Schirmherr des Themas annimmt zeigt auch, wie wichtig das Thema für die Stadt Düsseldorf ist, sagt Dagmar Schulz (5. von links). Bedanken möchte ich mich auch bei unsrem Gleichstellungsbüro der Stadt Düsseldorf, unter neuer Leitung von Frau Elisabeth Wilfart, die mit Ihrer Unterstützung zum guten Gelingen beigetragen hat.
Bedanken möchten wir uns auch bei allen Sponsoren, ohne die der Preis nicht hätte verliehen werden können.

Neben einem Gutschein für ein Führungs-, Kommunikations- oder Vertriebsseminar ihrer Wahl bei der Management Akademie NRW kann sich die Düsseldorfer Unternehmerin 2013 über ein persönliches Bild der Künstlerin Linda Berendes freuen sowie einer Mitgliedschaft im Unternehmerinnen Netzwerk Frauenbande.

WZ Interview zum Internationalen Frauentag

Dagmar Schulz im Interview der WZ "Frauen müssen nicht die besseren Männer sein".

Ganz ehrlich - ich hätte noch "Stoff" für eine ganze Seite gehabt - lach. Viel Freude beim Lesen - liebe Damen und Herren.

Es gilt weiterhin: mein Alleinstellungsmerkmal sind Seminare und Workshops für Frauen. Was mich nicht davon abhält auch Männern bei Ihrer Existenzgründung oder dem Marketing zu helfen. Ich bin sehr froh darüber in meiner täglichen Praxis diese "bunte" Mischung vorzufinden.
Hier können Sie sich den Pressetext als PDF herunterladen

WZ Artikel 08.03.2013

WZ Artikel 08.03.2013

Tipps für Existenzgründer: Neues Youtube Video mit Dagmar Schulz

Wie positioniere ich mich richtig am Markt und was hilft mir dabei? Brauche ich eine Nische, um erfolgreich zu sein?

Antworten auf die wichtigsten Fragen einer Existenzgründung finden Sie im neuen Video von 1a-STARTUP.

Hierbei geht es um das Startup Unternehmen Kaasa Health, das sich auf die Entwicklung von Apps und Gesundheitsspielen für PC, iPad und Nintendo Wii spezialisiert hat.

{youtube}I5ozzBaSre0{/youtube}

Startup Hilfsaktion

Aktion Weihnachten im Schuhkarton 1a-STARTUP bedankt sich bei allen Spendern

Ein Berg voller Geschenke!

Bei der Düsseldorferin Dagmar Schulz ist die Begeisterung in diesen Tagen groß: Die Inhaberin der Unternehmensberatung 1a-STARTUP hat sich nach den positiven Erfahrungen des letzten Jahres wiederholt an der weltweiten Geschenkaktion  „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt.

Nach der diesjährigen außerordentlichen Resonanz kann sie nun 94 Geschenkkartons voller Überraschungen und eine gefüllte Spendendose weitersenden – damit hat sich die Anzahl der Päckchen im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht.

„Ich freue mich riesig, dass so viele schöne Pakete  bei mir abgegeben wurden. Ich möchte mich bei allen, die gespendet haben, ganz herzlich bedanken.“

Die bunt eingepackten Schuhkartons werden rechtzeitig zum Fest von den zentralen Sammelstellen per LKW nach Osteuropa gebracht und dort an bedürftige Kinder verteilt.
„Diese Kinder haben zum Teil in ihrem ganzen Leben noch nie ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Mit einem verhältnismäßig kleinen Beitrag von uns können wir dort Kinderaugen zum Strahlen bringen“, erklärt Dagmar Schulz ihr Engagement.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird weltweit seit mittlerweile 30 Jahren durchgeführt und findet jährlich neue Unterstützer. Hier können Sie sich den Pressetext als PDF herunterladen