Was gehört zur Gründerpersönlichkeit

Soll ich das Risiko einer Existenzgründung wagen – oder lieber nicht?
Bin ich eigentlich ein Gründertyp? Und vielleicht noch wichtiger: Was zeichnet überhaupt eine Gründerpersönlichkeit aus?

Diese und viele weitere Fragen gehen vielen potentiellen Existenzgründern und Gründerinnen durch den Kopf, bevor sie sich für eine eigene Selbstständigkeit entscheiden. Denn man gründet ja nun nicht „mal eben“ quasi im Vorbeigehen ein Unternehmen. Da gibt es so vieles zu bedenken, zu planen und abzuwägen. Hinzu kommen oft viele verunsichernde Anmerkungen und Aussagen von Außenstehenden: Bist du dir wirklich sicher, dass das das Richtige für dich ist? Meinst du, du schaffst das: selber und alleine auf eigenen Beinen stehen und Geld verdienen? etc.

Gehen Sie systematisch vor: hinterfragen und analysieren!

Dabei ist es am Sinnvollsten, sich einige der folgenden, grundlegenden Fragen vor der Gründung durch den Kopf gehen zu lassen.

Check-up
-    Sind Sie fachlich gut genug qualifiziert für Ihr Gründungsvorhaben?
-    Verfügen Sie über genügend Erfahrungen in der Branche?
-    Wie sieht es mit dem kaufmännischen Know-how aus?
-    Stehen Familie, PartnerIn, Freunde hinter Ihnen?
-    Stehen Sie die Belastungen während der Startphase – und auch später – durch?

Um diese Fragen so gut wie möglich beantworten zu können, macht es durchaus Sinn, die Gründe dafür oder dagegen unter verschiedenen Blickwinkeln für sich zu betrachten, z. B.:

Unternehmerisches Denken/Kompetenz
Fragen Sie sich hier, wie sieht es aus z.B. mit Ihrer
- Organisationsfähigkeit
- Zielesetzung
- Unternehmerischen Vision
- Entscheidungsfreudigkeit
- Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme

Motivation
Hier sollten Sie Folgendes in Betracht ziehen:
- Durchsetzungsvermögen
- Arbeitsfreude
- Einsatzbereitschaft
- Erfolgsorientierung
- Frustrationstoleranz
- Belastbarkeit

Sozialkompetenz
Wie würden Sie Ihre Fähigkeiten in folgenden Bereichen beurteilen
-    Zusammenarbeit mit anderen Menschen
-    Führungskompetenz
-    Kundenorientierung
-    Verhandlungsgeschick
-    Kontaktfreudigkeit
-    Auftreten

Lassen Sie sich beraten – persönlich oder online!

Wie bei vielen anderen Fragen rund um die Themen Selbstständigkeit und Unternehmensgründung können Ihnen z. B. Unternehmensberatungen vor der möglichen Existenzgründung beratend zur Seite stehen.
Erkundigen Sie sich deshalb schon frühzeitig – auch gerne hier bei 1a-STARTUP – über das vorhandene Beratungsangebot zum Thema Gründertyp bzw. Gründungsberatung. Wir bieten auch Coachings zur Gründerpersönlichkeit an, wer hier auf Nummer sicher gehe möchte.

Nutzen Sie auch unser kostenfreies Erstgespräch. Das könnte Ihnen schon entscheidend weiterhelfen bei der Beantwortung grundlegender Fragen.

Empfehlenswert sind außerdem auch die Beratungsmöglichkeiten von staatlicher Seite wie z. B. die Internetseite des BMWi – Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Hier erhalten Sie praktische Informationen, Checklisten und Infografiken rund um das Thema Existenzgründung. Geklärt werden dabei auch Fragen wie z. B.: Bin ich eigentlich überhaupt der Typ für die Selbständigkeit? Wie kann ein Businessplan aussehen, der potentielle Geldgeber(und meine Bank) überzeugt? Wie finde ich einen Markt für meine Produkte? Ein sehr empfehlenswertes Lernprogramm für jeden, der sich mit der Existenzgründung beschäftig.

Am besten, Sie legen mit der Planung direkt los – damit Sie Ihr Gründungsvorhaben schon bald erfolgreich in die Tat umsetzen können!