Blog schreiben

Bloggen oder nicht – das ist hier die Frage!

Sie sind selbstständig und denken schon länger über die Einrichtung eines Firmenblogs nach? Oder überarbeiten Sie vielleicht gerade die Unternehmenswebseite und wollen die Homepage mit einem Blog zusätzlich aufwerten?
Ganz egal, ob Existenzgründer oder etabliertes Unternehmen: Die Frage nach dem Für und Wider eins Blogs beschäftigt immer mehr Selbstständige, Gründungswillige und natürlich auch leitende Angestellte in jeder Position. Schließlich wird ein Blog nicht selten als ein wichtiger Baustein der Online-Strategie und mittlerweile schon fast als das Nonplusultra für jede Webseite angesehen.

Existenzgründung Migranten

Existenzgründung durch Migranten – das gilt es zu beachten!

Im Gegensatz zum Bild, das uns die Medien gerne suggerieren, ist nicht jeder Migrant ein Lebensmittelhändler oder Restaurantbetreiber. Zumindest unter den schon sesshaften Ausländern in Deutschland gibt es tatsächlich viele Migranten als Existenzgründer oder Selbstständige. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) gründen Einwanderer sogar häufiger ein Unternehmen als Deutsche.
Das verdeutlichen auch die Zahlen des Gründungsmonitors der KFW*, dem zufolge 7% der Vollerwerbsgründer 2015 nicht aus der EU stammende Ausländer waren und ebenfalls 7% der Vollerwerbsgründer aus der EU stammten.

Umsatz erhöhen

Warum die Weiterentwicklung des Unternehmens so wichtig ist!

„Ein Problem zu lösen heißt, sich vom Problem zu lösen.“

An diesem Zitat des guten Johann Wolfgang von Goethe ist viel Wahres dran, oder? Besonders wenn man sich diesem Zitat aus Sicht des Unternehmers oder Firmeninhabers nähert, der sich die eigene Unternehmensentwicklung zum Thema gemacht hat. Denn oft genug ist es doch so, dass man sich mit seinem mühsam (oder auch sehr schnell) aufgebauten Unternehmen weiterentwickeln und neue Wege gehen will, es aber an den nötigen Ideen oder Impulsen fehlt. Schließlich wollen Sie Ihre hart erkämpfte Stellung am Markt behaupten und nicht stagnieren, sondern ganz das Gegenteil davon.

Seminar Existenzgründung

Seminar zur Existenzgründung – so geht’s danach weiter!

Sie wollen eines der nächsten „Seminare für Existenzgründerinnen“ bei 1a-STARTUP in Düsseldorf zur Existenzgründung besuchen, sind bereits angemeldet oder haben gerade erst an einem teilgenommen? Dann fragen Sie sich möglicherweise, wie es nach diesem Seminar für Sie weitergehen könnte: Welche Beratung, auch als Existenzgründer, können Sie danach in Anspruch nehmen und wie können Sie dauerhaft unterstützt werden?

Business Model Canvas

Business Model Canvas

Stärken und Schwächen des Geschäftes visualisieren

Taugt meine Geschäftsidee zur Selbstständigkeit bzw. ist sie unternehmerisch sinnvoll? Was kann ich im Vorfeld prüfen, um mögliche Fehlinvestitionen zu vermeiden und wo ist meine angedachtes Geschäftsmodell noch verbesserungsfähig?
Eine relativ neue und momentan sehr verbreitete Methode, um diese Fragen zu beantworten ist das Business Model Canvas, das Gründern einen Überblick über die wichtigsten Schlüsselfunktionen des geplanten Geschäftsmodells verschaffen soll. So können die Stärken und Schwächen des möglichen Geschäftes aufgezeigt werden. Zudem bietet das Model als Visualisierung des eigenen Geschäftes eine sinnvolle Ergänzung zum Businessplan, der aus unserer Sicht damit nicht ersetzt wird.

Gründungszuschuss beantragen, Selbstständigkeit

Auch ohne Gründungszuschuss sicher in die Selbstständigkeit starten

Wenn Sie den Gründungzuschuss nicht erhalten, nicht verzagen oder womöglich gar nicht gründen! Es gibt die Möglichkeit zunächst mit der nebenberuflichen Selbstständigkeit als sog. Kleingründung zu beginnen. Dies bedeutet, Sie bleiben hauptberuflich angestellt und sind im Nebenberuf selbstständig. Man spricht in diesem Fall auch von einer sog. Nebenerwerbsgründung.

Existenzgründung Businessplan Vorlage

5 gute Gründe, warum ein Businessplan so wichtig ist!

Sie haben eine Geschäftsidee entwickelt und wollen diese möglichst schnell als Startup in die Tat umsetzen? Dann ist es jetzt höchste Zeit, einen Businessplan zu erstellen. Denn dieser ist nicht nur für potentielle Geldgeber unerlässlich. Ein überzeugender und erfolgsversprechender Businessplan ist auch für Sie selbst von besonderer Bedeutung, da er Ihnen dabei helfen kann, sich über das eigene geplante Unternehmen und die anvisierte Strategie im Klaren zu werden. Er ist nicht nur richtungsweisend, sondern hilft auch dabei, erst gar nicht in teure Fallen zu tappen, z. B. beim Marketing.

Elevator Pitch Definition

The only way is up: Elevator Pitch - muss ich dafür Fahrstuhl fahren?

Man nehme: 60  Sekunden, zwei oder auch mehrere Gesprächspartner und  Ihre eigene überzeugende  Geschäftsidee – fertig ist der Elevator Pitch.  So sehen zumindest schon mal die Rahmenbedingungen für die Kurzpräsentation Ihres Unternehmens aus. Denn wie der Name schon sagt, geht es bei einem Elevator Pitch darum, mögliche Kunden und Geschäftspartner während der Dauer einer Aufzugfahrt (also ca. 60 Sekunden) von Ihrer Idee zu überzeugen. Dabei geht es vor allem darum, mit der eigenen Story zu überraschen und sich dabei so interessant und gut wie möglich zu verkaufen.

Geschäftsidee schützen lassen

Wichtiges Fachwissen für Existenzgründer

Wie schütze ich meine Geschäftsidee?

Aus meiner täglichen Beratung weiß ich nur zu gut, dass gerade die Frage nach dem Markenschutz von vielen Gründern (nicht nur in der Anfangsphase) oft vernachlässigt bzw. ignoriert wird. Doch gerade der Schutz Ihrer Geschäftsidee kann den unternehmerischen Erfolg Ihrer Existenzgründung ganz entscheidend sichern. So können Sie u. a. sicherstellen, dass Konkurrenten Ihr Unternehmenskonzept nicht kopieren und somit möglicherweise Kunden abwerben. Nur durch eine Markeneintragung können Sie und Ihr Geschäft unverwechselbar bleiben.

Die Düsseldorfer Unternehmerin 2016 steht fest: Gabriele Tischler - Inhaberin der "PfotenBar"

Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis an PfotenBar verliehen

Über den ersten Platz und 2.500 Euro freut sich Gabriele Tischler (44) von der „PfotenBar“. Im Oktober 2013 erfüllte sich die gelernte Kauffrau und Bilanzbuchhalterin einen Lebenstraum. Die Hunde- und Katzennärrin und Spezialistin für artgerechte Ernährung wollte ein Geschäft wie ein Reformhaus für Vierbeiner aufmachen. Heute bietet sie Hunde- und Katzenbesitzern ein bislang einzigartiges und ungewöhnliches Sortiment an.