Mehr Reichweite, Kunden und Umsatz durch eigene Videos

Mehr Reichweite, Kunden und Umsatz durch eigene Videos

Jede Sekunde werden Hunderte von Videominuten auf YouTube & Co. hochgeladen. Können Sie sich vorstellen, warum die Zahl der Videos in letzter Zeit explosionsartig nach oben schnellt? Richtig, weil es sich lohnt! Es zahlt sich einfach aus, sich auf der eigenen Website oder auf anderen Kanälen in bewegten Bildern zu präsentieren. Videos lassen sich auf der eigenen Website implementieren, auf Facebook und anderen sozialen Medien teilen, Sie können sogar einen eigenen YouTube-Kanal erstellen. Die Möglichkeiten sind riesig und es lässt sich damit viel Umsatz generieren. Auch Sie profitieren davon, da bin ich sicher. Sie müssen dafür nicht zum Influencer werden, bereits mit wenig Aufwand können Sie mit diesem spannenden Marketingtool einiges erreichen.

Kundentypen definieren

So erkennen Sie unterschiedliche Kundentypen

Finden Sie manche Kunden auch anstrengender und schwieriger als andere? Ist das wirklich so oder haben Sie sie bisher einfach nur falsch angesprochen/beraten?  Sicher ist Ihnen aufgefallen, dass sich alle Kunden in gewisse Typengruppen einordnen lassen und entsprechend ihrer Persönlichkeit behandelt werden möchten. Nur, wenn Sie auf die verschiedenen Ansprüche und Bedürfnisse gezielt eingehen, werden Sie überzeugen. Doch wie erkennt man zuverlässig, welcher Typ gerade vor einem steht und was ist bei welchem Typ zu beachten?

Experte Existenzgründung

So werden Sie zum gefragten Experten auf Ihrem Gebiet

Haben Sie sich bei Interviews mit Experten zu bestimmten Themen auch schon einmal gefragt: Wie wird man eigentlich zum Experten? Und haben Sie bei Interviewpartnern aus Ihrer Branche auch gedacht: Na, das hätte ich auch gewusst bzw. das kann ich auch? Wieso stehe ich nicht da und werde zu dem Thema gefragt?
Vielleicht denken Sie, dass man dafür jahrelange Berufserfahrung oder ein ganz außergewöhnliches Geschick benötigt. Seien Sie beruhigt – man muss dafür nicht unbedingt Jahrzehnte im Geschäft sein. Voraussetzung ist natürlich schon, dass Sie wirklich etwas zu bieten haben und Kompetenz mitbringen. Das hängt aber nicht zwangsläufig mit der Anzahl der Berufsjahre zusammen. Denken Sie an die vielen Start-Ups aus der IT-Branche, deren junge Gründer oft zu Themen wie Digitalisierung etc. eingeladen und befragt werden. Auch Existenzgründer können sich also selbst den Status eines Experten erarbeiten, mit den richtige Mitteln und Kontakten.

Existenzgründung 45plus Dagmar Schulz

Chancen und Risiken einer beruflichen Selbstständigkeit

Viele Existenzgründer zweifeln im Vorfeld der Gründung, ob eine berufliche Selbstständigkeit wirklich das Richtige für sie ist. Stunden- und tagelang werden Vor- und Nachteile durchgespielt, Chancen und Risiken ausgelotet. Das ist nicht nur normal, sondern notwendig. Es gibt einige Punkte, die beinahe jedem angehenden Unternehmer durch den Kopf gehen und die auf viele Gründungen in fast allen Branchen zutreffen. Dabei wiegen die Risiken nicht selten schwerer – zumindest gefühlt – als die vielen Chancen und Vorteile. Tipp: Schreiben Sie alle Chancen und Risiken auf und schauen Sie, ob eine Seite überwiegt oder ob vielleicht sogar all die tollen Aspekte einer Selbständigkeit die Nase vorn haben. Und davon gibt es viele:

Marketingplan Ideen

Marketing für Unternehmen – zeigen Sie sich!

Wenn Sie ein Unternehmen gründen, wissen davon im Normalfall nur wenige Menschen aus Ihrem direkten Umfeld. Die Familie, Ihre Freunde und die Personen, die Sie in der Gründungsphase der Selbstständigkeit unterstützt und begleitet haben wie etwa Lieferanten, der Vermieter des Büros, das Sie angemietet haben oder Ihr Existenzgründungsberater. Das sind, wenn Sie Glück haben, schon Ihre ersten Kunden, allerdings reicht das natürlich nicht aus, um davon langfristig zu leben. Was Sie brauchen, sind viele Kunden. Stammkunden, die verlässlich und regelmäßig für Umsatz sorgen und neue Kunden, die dann wiederum zu Stammkunden werden. Kunden kommen aber erst, wenn sie wissen, dass es Ihr Angebot überhaupt gibt. Genau da kommt Marketing ins Spiel.

Wie erstelle ich einen Podcast?

Was ist ein Podcast und brauche ich so etwas für mein Business?

Eines vorweg: Sie brauchen nicht zwingend einen Podcast für Ihr Unternehmen. In manchen Branchen kann er aber als wirkungsvolles Marketinginstrument genutzt werden, um die Bekanntheit Ihres Unternehmens auf eine moderne Art zu steigern. Besonders für die Ansprache bestimmter (jüngerer) Zielgruppen ist ein Podcast gut geeignet. Doch klären wir zuerst die Frage: Was ist ein Podcast überhaupt?

Was ist bei der Kaltakquise erlaubt

Lernen Sie Kaltakquise lieben

Besonders für Existenzgründer ist die Kaltakquise so gut wie unumgänglich, um neue Kunden zu gewinnen. Egal, ob B2B, also von Unternehmen zu Unternehmen oder B2C, also von Unternehmen zu Kunde – ohne die Ansprache neuer Kontakte für eine kontinuierliche Neukunden- bzw. Auftragsgewinnung kann kein Business dauerhaft überleben.

Tipps zur Pressearbeit

Wie Existenzgründer der Welt von ihrem Unternehmen erzählen können

Während der Gründungsphase hat jeder schon mehr als genug um die Ohren. Das Pflichtprogramm, vom Businessplan über die Finanzierung bis zur eigenen Website, nimmt viel Zeit, Geld und Energie in Anspruch. Ist die Pflicht geschafft, das Unternehmen mit seiner Dienstleistung gestartet, das Geschäft eingerichtet oder der Online-Shop live, wartet die Kür: die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder wie es auf Englisch heißt Public Relations (auch PR genannt) − ein schönes Wort, denn nun heißt es eine gute und langfristige Beziehung zwischen Ihrem Unternehmen und den Medien zu gestalten.

Verhandlungen richtig führen

So holen Sie das Maximum aus jeder Verhandlung

Als Selbstständiger muss man in der Regel öfter um Preise verhandeln, z. B. mit Kunden oder Lieferanten. Fühlen Sie sich sicher in solchen Verhandlungen oder haben Sie öfter das Gefühl, nicht das beste Ergebnis erzielt zu haben? Hat man Sie vielleicht schon mal „übers Ohr gehauen“? Damit Ihnen das zukünftig beim Verhandeln nicht mehr so schnell passiert, haben wir einige wertvolle Tipps für Sie. Denn: Jeder kann lernen, gut zu verhandeln. Nicht jeder wird als Verhandlungsprofi geboren, die meisten wenden einfach die richtigen Verhandlungsregeln an. Die wichtigsten Tipps haben wir zusammengefasst:

Erfolgreiche Selbstständigkeit

Die fünf nicht geheimen Geheimnisse einer erfolgreichen Selbstständigkeit

Warum scheitern Existenzgründungen? Und macht aus einer Gründung eine erfolgreiche Selbstständigkeit? Gibt es Fehler, die es unbedingt zu vermeiden gilt? Was sind die häufigsten Gründersünden? Welche Punkte sind wichtig, damit man die herausfordernde Startphase übersteht und langfristig Umsätze generiert? Im Grunde lassen sich fünf Punkte ausmachen, von denen Erfolg oder Scheitern abhängen. Wenn Sie diese beachten und sich damit professionell auseinandersetzen, haben Sie große Chancen, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.