Fachkundige Stellungnahme

Bei uns erhalten Sie die sog. fachkundige Stellungnahme, oder auch Tragfähigkeitsbescheinigung genannt, die Sie unter anderem benötigen, um den Gründungszuschuss / Einstiegsgeld zu erhalten.
Unsere fachkundige Stellungnahme ist ein von öffentlichen Stellen anerkanntes Zertifikat wie z.B. Arbeitsagentur.
Die Prüfung Ihres Businessplans und Konzeptes, die hierzu erforderlich ist, führen wir unabhängig von der Teilnahme eines Seminars oder Workshops bei uns durch.

Die Kosten für diese Prüfung Ihres Businessplanes richtet sich nach Art und Umfang des Vorhabens. Für die Überprüfung Ihres Businessplanes können staatliche Beratungsfördermittel beantragt werden. Gerne nennen wir Ihnen kurzfristig die entstehenden Kosten für Sie auf Anfrage.

TIPP: Bedenken Sie, dass Institutionelle Berater nicht selbstständig sind. Ihnen fehlt daher häufig ein wesentlicher Blickwinkel. Das sollten Sie beachten.

Achtung vor den sog. Pauschalangeboten im Internet, denn die haben i.d.R. kein wirkliches Interesse daran, dass Ihr Konzept "funktioniert" und auch in der Praxis realisierbar ist.

Ein nicht auf Herz und Nieren durchleuchteter Plan kann Sie in der Zukunft teuer zu stehen kommen - im Ernstfall bis zum Scheitern Ihres Vorhabens.

frauenbande

D

kfw

Verwandte Beiträge zur Existenzgründung

Unsere nächsten Termine

Montag, 04.07.2016, ab 16.00 Uhr
Startplatz Düsseldorf Sprechstunde
Donnerstag, 18.08.2016, ab 16.00 Uhr
Kostenfreie Gründerinnensprechstunde
Freitag, 16.09.2016, ab 14.00 Uhr
Seminar für Existenzgründerinnen Modul 1
Samstag, 17.09.2016, ab 09.00 Uhr
Seminar für Existenzgründerinnen Modul 2

Kundenstimmen

Ursula Kittner über 1a-STARTUP

Kittner Ursula
Liebe Frau Schulz,

als meine Beratung bei Ihnen beendet war, war ich schon ein wenig traurig, unsere Zusammenarbeit hat mir wirklich viel Spaß gemacht!

Schon das 2-tätige Existenzgründungsseminar hat mir alle wichtigen Informationen vermittelt und mir Rüstzeug für meine weitere Planung mit auf den Weg gegeben.

Als ich dann zur Gründungsberatung zu Ihnen kam, hatte ich mich bereits sehr viel mit dem Thema Businessplan beschäftigt, und zu dem Zeitpunkt dachte ich, er wäre nach 3-wöchiger Arbeit bereits „druckfertig“. Dann kamen sie ins Spiel und haben mir den Zahn gleich mal gezogen … ab da hieß es, den Businessplan Kapitel für Kapitel nochmal bis ins Detail zu überarbeiten. Ich war immer wieder erstaunt, mit welchen Themen ich mich außerdem noch beschäftigen sollte oder was ich bisher einfach noch gar nicht bedacht hatte.

Ursula Kittner Die Ordnungs Expertin

Bleiben Sie up to date!


Und speziell für Frauen:

bieten wir SeminareVorträge und Workshops an. Überzeugen Sie sich von unseren breit gefächerten Referenzen.

Beratungsförderung

Unsere Beratung und Unterstützung kann
mit staatlichen Zuschüssen gefördert
werden.

Fördermittel

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der für Sie passenden staatlichen Fördermittel.
News: Interview mit Oxford Business News.